Pfingsfest

Wusstet ihr, dass zu Pfingsten die 50tägige Osterzeit endet?

Es ist das Fest der Herabkunft des Heiligen Geistes auf die Apostel, welche mit Maria beim Abendmahl warteten. Lukas beschreibt dieses Ereignis, das ein Brausen, wie ein heftiger Sturm daher kam. Vielleicht ist es grad deswegen dieser Tage  so windig.

Viele Brautpaare nutzen üblicher Weise das schöne lange  Pfingstwochenende für ihre Traumhochzeit.

Zwar sind die Standesämter an diesem Wochenende teilweise geschlossen, doch für eine freie Trauung ist dies im Normalfall kein Problem.

Leider bleibt auch in diesem Jahr meine Rednermappe geschlossen. 2 Jahre keine freie Trauung an diesem herrlichen Maiwochenende. Im Radio werden  die ersten Lockerungen verkündet, doch die wahre Euphorie steigt bei mir nicht auf.

Liebe Brautpaare haltet durch, wir Hochzeitsdienstleister tun es für euch auch.

Eine Hochzeitsplanung dauert in der Regel ein Jahr. Ein Jahr Vorfreude und man will endlich die Zusammengehörigkeit beurkunden. Daher entscheiden sich viele Paare jetzt für die standesamtliche Trauung. Endlich Frau und Mann sein und den Ehering als Zeichen der Liebe tragen.

Von so einer Trauung stammt auch dieser wunderschöne Brautstrauß mit den herrlich duftenden Pfingstrosen.

Danke liebe T. für das schöne Foto.

Zum ersten Hochzeitstag wird die Trauzeremonie mit der Familie und den Freunden nachgeholt. Ein weiteres Jahr Vorfreude, aber diese Freude teilt ihr nun als offizielles Ehepaar. Entspannt könnt ihr euer Traumhochzeit entgegen schauen.

Vielleicht ist eine freie Trauung nach der Pandemie auch eine Variante für eure geplante Hochzeit?

Ich wünsche allen ein schönes Pfingstfest und schau optimistisch nach Vorn

Eure Ilka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.